zum Filmindex

Newsletter abonnieren

Keine News zu Oper und Ballett im Metroplex verpassen.
 Newsletter Abo

MET 2017/2018 Season Pass

Keine Aufführung verpassen: alle Opern sind im Abo zum Vorzugspreis buchbar. Mehr Infos hierzu: bitte hier klicken.

  • Komponist: Thomas Adès
     
    ca. 172 Min. (nb Pausen)
  • Dirigent:
     
  • Sprache:
  • Tickets: SA
    18.
    NOVEMBER

Inhalt

The Exterminating Angel ist ein surreales Fantasystück über eine Dinner Party, von der die Gäste nicht entkommen können. Die Produktion feiert seine Uraufführung in den USA und nimmt daher einen besonderen Stellenwert im Programm ein. Die New York Times bezeichnete die Aufführung aus 2016 in Salzburg als inventive and audacious ... a major event
  • Komponist: Tschaikowsky
     
    ca. 170 Min. (1 Pausen)
  • Dirigent:
     
  • Sprache: OmU (Original mit Untertiteln)

  • Liveübertragung am 05.12. in HD im Metroplex
  • Tickets: DI
    05.
    DEZEMBER

Inhalt

Die junge Clara schleicht am Weihnachtsabend nach unten, um mit ihrem Lieblingsgeschenk, einem Nussknacker, zu spielen. Doch der geheimnisvolle Zauberer Drosselmeyer wartet nur darauf, sie in eine abenteuerliche Welt zu entführen. Nachdem Clara und der Nussknacker den Mäusekönig besiegt haben, reisen sie durch das Schneeland in das Reich der Süßigkeiten, wo die Zuckerfee wunderbare Tänze aufführen lässt. Als Clara wieder zu Hause ist, glaubt sie alles nur geträumt zu haben – aber erkennt sie da nicht Drosselmeyers Neffen wieder?
  • Komponist: Verdi
     
    ca. 165 Min. (1 Pausen)
  • Dirigent: Alexander Joel
     
  • Sprache: OmU (Original mit Untertiteln)

  • Liveübertragung am 16.01. in HD im Metroplex
  • Tickets: DI
    16.
    JANUAR

Inhalt

Das zentrale Thema der eindrucksvollen Tragödie Verdis, die David McVicars für die Royal Opera inszeniert hat, ist die Vernichtung der Unschuld. Rigoletto, Hofnarr des leichtlebigen Herzogs von Mantua, wird vom Vater eines der Opfer des Herzogs verfl ucht, weil er respektlos lacht. Als der Herzog Rigolettos Tochter Gilda verführt, beginnt der Fluch zu wirken …
  • Komponist: Giacomo Puccini
     
    ca. 198 Min. (2 Pausen)
  • Dirigent: Andris Nelsons
     
  • Sprache:

  • Liveübertragung am 27.01. in HD im Metroplex
  • Tickets: SA
    27.
    JANUAR

Inhalt

Tosca ist eine Oper in drei Akten, komponiert von Giacomo Puccini. Das Libretto schrieben Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem Drama La Tosca von Victorien Sardou. Die Uraufführung fand am 14. Januar 1900 im Teatro Costanzi in Rom, dem heutigen Teatro dell’Opera di Roma, unter Dirigent Leopoldo Mugnone statt. Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)
  • Komponist: Puccini
     
    ca. 180 Min. (2 Pausen)
  • Dirigent: Dan Ettinger
     
  • Sprache: OmU (Original mit Untertiteln)

  • Liveübertragung am 07.02. in HD im Metroplex
  • Tickets: MI
    07.
    FEBRUAR

Inhalt

Tosca gehört zu den großen Opernerlebnissen, und schon die ersten schrillen Akkorde beschwören eine Welt politischer Instabilität und Bedrohung herauf. Jonathan Kents Produktion für die Royal Opera fängt die unruhige, politisch gefährliche Atmosphäre 1800 in Rom ein. Scarpia, der Polizeichef, einer der schlimmsten Schurken der Oper, verfolgt und quält Staatsfeinde unbarmherzig. Seine düstere, dämonische Musik steht im Gegensatz zu den ausladenden Melodien der Liebenden, Tosca und Cavaradossi, die ihre Leidenschaft in herrlichen Arien zum Ausdruck bringen, darunter 'Vissi d'arte' und 'E lucevan le stelle'. Giacomo Puccinis dramatisches Werk hatte 1900 in der Uraufführung einen riesigem Erfolg beim Publikum und gehört noch immer zu den am häufi gsten aufgeführten Opern überhaupt.
  • Komponist: Gaetano Donizetti
     
    ca. 179 Min. (1 Pausen)
  • Dirigent: Domingo Hindoyan
     
  • Sprache:

  • Liveübertragung am 10.02. in HD im Metroplex
  • Tickets: SA
    10.
    FEBRUAR

Inhalt

L’elisir d’amore (deutsch Der Liebestrank) ist eine Opera buffa (komische Oper) in zwei Akten von Gaetano Donizetti nach einem Libretto von Felice Romani. Sie wurde am 12. Mai 1832 am Mailänder Teatro della Canobbiana uraufgeführt.
  • Komponist: Giacomo Puccini
     
    ca. 196 Min. (2 Pausen)
  • Dirigent: Marco Armiliato
     
  • Sprache:

  • Liveübertragung am 24.02. in HD im Metroplex
  • Tickets: SA
    24.
    FEBRUAR

Inhalt

La Bohème ist eine Oper in vier Bildern, komponiert von Giacomo Puccini. Das Libretto wurde von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa nach dem Roman Les scènes de la vie de bohème von Henri Murger verfasst. Die Uraufführung fand 1896 im Teatro Regio in Turin unter Arturo Toscanini statt. Trotz verhaltener zeitgenössischer Kritiken nach der Uraufführung wurde La Bohème ein Welterfolg. Sie gehört zum Standard-Repertoire vieler Häuser und ist eine der weltweit am häufigsten aufgeführten Opern.
  • Komponist: Joby Talbot
     
    ca. 180 Min. (2 Pausen)
  • Dirigent:
     
  • Sprache: OmU (Original mit Untertiteln)

  • Liveübertragung am 28.02. in HD im Metroplex
  • Tickets: MI
    28.
    FEBRUAR

Inhalt

Inhaltlich geht es um die Zerstörung einer Ehe durch verzehrende Eifersucht, die Aussetzung eines Kindes und eine scheinbar hoffnungslose Liebe. Doch nach Reue und Bedauern – und einer offenbar wundersamen Rückkehr ins Leben – gibt es am Ende Vergebung und Versöhnung. Mit der beeindruckenden Bühnenausstattung von Bob Crowley und der atmosphärischen Musik von Joby Talbot ist Das Wintermärchen ein meisterhaftes modernes Ballett, das eine bewegende Geschichte erzählt.
  • Komponist: Georges Bizet
     
    ca. 200 Min. (1 Pausen)
  • Dirigent: Jakub Hrusa
     
  • Sprache: OmU (Original mit Untertiteln)

  • Liveübertragung am 06.03. in HD im Metroplex
  • Tickets: DI
    06.
    MÄRZ

Inhalt

Carmen ist die bekannteste Oper des französischen Komponisten Georges Bizet und eines der berühmtesten Werke überhaupt in dieser Musikgattung – Nummern wie die Habanera und das Torero-Lied sind so geläufi g geworden wie wenige andere. Der erregenden Kombination von Leidenschaft, Sinnlichkeit und Gewalt in dieser Oper war die Bühne nicht gewachsen, und das Werk fiel bei der Kritik durch, als es 1875 uraufgeführt wurde. Bizet starb kurze Zeit später und erlebte nie den spektakulären Erfolg, den seine Carmen erzielen würde: Die Oper wurde allein in Covent Garden über fünfhundertmal aufgeführt.
  • Komponist: Gioachino Rossini
     
    ca. 230 Min. (1 Pausen)
  • Dirigent: Maurizio Benini
     
  • Sprache:

  • Liveübertragung am 10.03. in HD im Metroplex
  • Tickets: SA
    10.
    MÄRZ

Inhalt

Ein Meisterwerk schillernder Gesangsfeuerwerke feiert nach fast 25 Jahren sein Comeback auf die Bühne der MET mit Benini auf dem Podium. Semiramide ist eine Opera seria (Originalbezeichnung: „melo-dramma tragico“) in zwei Akten von Gioachino Rossini (Musik) mit einem Libretto von Gaetano Rossi. Sie wurde am 3. Februar 1823 im Teatro La Fenice in Venedig uraufgeführt und ist Rossinis letzte für Italien komponierte Oper.
  • Komponist:
     
    ca. 180 Min. (2 Pausen)
  • Dirigent: Leonard Bernstein
     
  • Sprache: OmU (Original mit Untertiteln)

  • Liveübertragung am 27.03. in HD im Metroplex
  • Tickets: DI
    27.
    MÄRZ

Inhalt

Leonard Bernstein war einer der ersten klassischen Komponisten in Amerika, die bei Publikum und Kritik gleichermaßen Beifall fanden. Er schöpfte aus den unterschiedlichsten Quellen – griff auf Jazz und die Moderne, die Traditionen jüdischer Musik und das Broadway-Musical zurück – und viele Partituren Bernsteins eignen sich ausgesprochen gut für den Tanz. Besonders verbunden war er Jerome Robbins, mit dem gemeinsam er Fancy Free und West Side Story auf die Bühne brachte. Zur Feier des 100. Geburtstags des Komponisten hat das Royal Ballet seine drei Choreographen mit der Aufgabe betraut, die dynamische Breite und Tanzbarkeit von Bernsteins Musik zu feiern. Das Programm umfasst zwei Welturaufführungen!
  • Komponist: Mozart
     
    ca. 236 Min. (1 Pausen)
  • Dirigent: David Robertson
     
  • Sprache:

  • Liveübertragung am 31.03. in HD im Metroplex
  • Tickets: SA
    31.
    MÄRZ

Inhalt

Così fan tutte, ossia La scuola degli amanti, (dt. So machen es alle oder Die Schule der Liebenden) ist eine Oper in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart, KV 588, nach einem Text von Lorenzo da Ponte. Mozart begann mit der Komposition im Herbst des Jahres 1789. Uraufgeführt wurde die Oper am 26. Jänner 1790 im alten Wiener Burgtheater am Michaelerplatz.
  • Komponist: Verdi
     
    ca. 200 Min. (1 Pausen)
  • Dirigent: Antonio Pappano
     
  • Sprache: OmU (Original mit Untertiteln)

  • Liveübertragung am 04.04. in HD im Metroplex
  • Tickets: MI
    04.
    APRIL

Inhalt

Verdis lebenslange Liebe zu Shakespeares Werken begann mit Macbeth, einem Stück, das er für 'eine der größten Schöpfungen der Menschheit' hielt. Mit seinem Librettisten Francesco Maria Piave machte sich Verdi auf den Weg, 'etwas Besonderes' zu schaffen. Ihr Erfolg wird in jedem Takt einer Partitur deutlich, die Verdi von seiner dramatischsten Seite zeigt, voller dämonischer Energie.
  • Komponist: Verdi
     
    ca. 238 Min. (2 Pausen)
  • Dirigent: James Levine
     
  • Sprache:

  • Liveübertragung am 14.04. in HD im Metroplex
  • Tickets: SA
    14.
    APRIL

Inhalt

Luisa Miller ist eine Oper in drei Akten. Das Libretto stammt von Salvatore Cammarano nach Kabale und Liebe von Friedrich Schiller, die Musik von Giuseppe Verdi. Die Uraufführung erfolgte am 8. Dezember 1849 im Teatro San Carlo in Neapel.
  • Komponist: Massenet
     
    ca. 192 Min. (1 Pausen)
  • Dirigent: Bertrand de Billy
     
  • Sprache:

  • Liveübertragung am 28.04. in HD im Metroplex
  • Tickets: SA
    28.
    APRIL

Inhalt

Cendrillon ist eine Märchenoper in vier Akten von Jules Massenet. Das Libretto stammt von Henri Cain und basiert auf dem Märchen Cendrillon ou la Petite Pantoufle de verre (Aschenputtel oder der kleine Glasschuh) von Charles Perrault. Die Uraufführung fand am 24. Mai 1899 an der Opéra-Comique in Paris statt.
  • Komponist: Jules Massenet
     
    ca. 155 Min. (2 Pausen)
  • Dirigent:
     
  • Sprache: OmU (Original mit Untertiteln)

  • Liveübertragung am 03.05. in HD im Metroplex
  • Tickets: DO
    03.
    MAI

Inhalt

Lescaut verhandelt mit einem Mitreisenden über seine Schwester Manon. Als sie dem Studenten Des Grieux begegnet, verlieben sich beide ineinander und fl iehen nach Paris. Der reiche Lebemann G.M. bietet Manon als seine Geliebte ein Luxusleben, und sie kann nicht widerstehen. Von Lescaut ermutigt, betrügt Des Grieux beim Kartenspiel, um an G.M.s Geld zu kommen. Sie werden des Falschspiels überführt. Manon wird als Prostituierte verhaftet und nach New Orleans deportiert, und Des Grieux folgt ihr. Auf der Flucht stirbt Manon an Erschöpfung.
  • Komponist: Tschaikowsky
     
    ca. 180 Min. (1 Pausen)
  • Dirigent:
     
  • Sprache: OmU (Original mit Untertiteln)

  • Liveübertragung am 12.06. in HD im Metroplex
  • Tickets: DI
    12.
    JUNI

Inhalt

Prinz Siegfried begegnet auf der Jagd einem Schwarm Schwänen. Als einer der Schwäne zu einer wunderschönen Frau wird, ist er hingerissen. Doch sie ist in einem Zauber gefangen und kann ihre menschliche Gestalt nur nachts annehmen.

Bald im Kino:


Star Wars 8 - Die letzten Jedi

Star Wars 8 - Die letzten Jedi

Trailer
14.12.2017




Leckeres im Marianis


Tiramisú

Tiramisú

Flammkuchen Provence

Paprika, Auberginen, Zucchini, Oliven, Peperoni

Ratatouille

Spaghetti mit mediteranem Gemüse und Tomatensauce

MET: Live aus New York

Im Oktober 2017 startet die preisgekrönte Veranstaltungsreihe in eine neue Saison. Clasart Classic bringt diese Serie bereits in der zwölften Spielzeit in die deutschen und österreichischen Kinos. Auch in der Saison 2017/18 werden wieder zehn abwechslungsreiche Opern mit den berühmtesten Opernstars der Welt präsentiert.


Informationen für unsere Gäste

Der Kartenvorverkauf für die Saison 2017/2018 hat begonnen. Karten können online gekauft werden (einfach auf die Spielzeit klicken) oder vor Ort an der Kinokasse. Alle Informationen zum Online-Ticketing: bitte hier klicken.

MET 2017/2018 Season Pass

Wahlweise bieten wir auch alle 10 Opern zum Vorzugspreis an. Das Abo ist vor Ort an der Kinokasse erhältlich.

Das Metroplex überträgt die Aufführungen live. Je nach Länge der Stücke wird es zwischendurch eine oder mehrere Pausen geben mit der Möglichkeit für eine kleine Stärkung zwischendurch. Auf die Länge and Anzahl der Pause haben wir naturgemäß keinen Einfluss, die angegebene Anzahl der Pausen in unserer Veranstaltungsliste wurde im Vorfeld durch den Veranstalter mitgeteilt.

Das Metroplex liegt mitten im Herzen von Fürth. Nur 50 Meter vom Hauptbahnhof entfernt ist es ganz einfach zu erreichen. Ob nun per Bahn/U-Bahn, mit dem Bus oder aber mit dem Auto. In unmittelbarer Nähe sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Ausführliche Informationen: bitte hier klicken.

Neu im Kino

3D