© Trafalgar Releasing Limited

Royal Ballet: Schwanensee (live)

Regie: • mit Liam Scarlett nach Marius Petipa, Lev Ivanov, Musik: Pyotr Il’yich Tchaikovsky

Royal Ballet: Schwanensee (live)

  • FSK: ab 0
     
    Laenge: 180
  • Genre: Ballett (live)
      
    MUSIK: Peter Tschaikowsky
    CHREO: Marius Petipa und Lew Iwanow
    ZUSÄTZL. CHREO: Liam Scarlett

    „Schwanensee“ hat seit 1934 einen besonderen Platz im Repertoire des Royal Ballet. In dieser Spielzeit bietet das Royal Ballet eine Neuproduktion mit zusätzlicher Choreografie des Artist-in-Residence Liam Scarlett. Dieser bleibt dem Petipa/Iwanow-Text treu, geht jedoch, zusammen mit seinem langjährigen Bühnengestalter John Macfarlane, mit frischem Blick an die Inszenierung dieses klassischen Balletts heran. Prinz Siegfried begegnet auf der Jagd einem Schwarm Schwänen. Als einer der Schwäne zu einer wunderschönen Frau wird, ist er hingerissen. Doch sie ist in einem Zauber gefangen und kann ihre menschliche Gestalt nur nachts annehmen. „Schwanensee“ war Tschaikowskis erste Ballettmusik. Da das Werk zu den heute wohl beliebtesten klassischen Ballett-Stücken überhaupt gehört, mag erstaunen, dass es 1877 bei der Uraufführung nur mäßigen Erfolg hatte. Dank der berühmten Choreografie von Marius Petipa und Lew Iwanow ist „Schwanensee“ inzwischen nicht nur für Ballettfreunde, sondern auch in der breiteren Populärkultur eine feste Größe. Diesen Erfolg sichern dem Werk, neben dem wunderbaren symphonischen Schwung von Tschaikowskis Musik, die choreografischen Kontraste zwischen Petipas Szenen im Königspalast und Iwanows lyrischen Szenen am See.

    Neu im Kino